Schokini-Kirsch-Kuchen // Cherry cake with chocolate chips

Posted on Posted in Cakes & Pies // Kuchen, Torten & Pies

img_9457

 

Hello everybody!
I am really, really excited!
This will be my first blog post ever!

It seems like I have become a hobby blogger and I want to share my recipes with you.
Some are new, some are old recipes that I grew up with.

Before we leave for our super late summer vacation I wanted to share my very first recipe post with you. And what would be a better post than my brothers birthday cake?

He wished for a cake we ate a lot in our childhood:
Cherry cake with chocolate chips!

Easy to make and easy to eat. Perfect for kids.

The hard thing?
To keep the cake moist.

But this recipe is almost totally fail-safe and I made it in very different last-minute stress stages.

I hope you like it as much a I!

Sorry for the lack of pictures, but I have to practice making more picture during the baking process 😀
But I will improve that 😉

 

And most important: Happy Birthday Konsti!!!

img_9464-kopie

Hallo Ihr Lieben!
Ich bin tatsächlich etwas aufgeregt… Um ehrlich zu sein, sogar SEHR aufgeregt!
Das hier wird mein allererster Post ever!

Tja nun bin ich wohl unter die Freizeitblogger gegangen und möchte euch hier gerne meine Rezepte weitergeben.
Teilweise nagelneue und teilweise auch sehr alte Rezepte aus Kindertagen.

Bevor wir in unseren sehr späten Sommerurlaub verschwinden wollte ich noch meinen ersten Rezept Post veröffentlichen. Und was wäre da ein besserer erste Post als der Wunsch-Geburtstagskuchen für meinen Bruder dieses Jahr?
Er hat sich nämlich den totalen Kindheitserinnerungs-Kuchen ausgesucht:
Schokini-Kirsch-Kuchen wie wir früher immer gesagt haben 😀

Also ein relativ simpler Rührkuchen mit vielen Kirschen und kleinen Schokotröpfchen.

Das Schwierige daran?
Den “simplen Rührkuchen” saftig zu bekommen.

Dieses Rezept hier ist super einfach und wird von mir schon seit Jahren in unterschiedlichen Last-Minute Stress Stadien gebacken und ist somit zu 95% idiotensicher!

Ich hoffe er schmeck euch so gut wie uns!

Übrigens: es tut mir leid, dass ich nur so wenig Bilder gemacht habe. Aber ich muss mich erst daran gewöhnen Zwischenschritte zu dokumentieren 😀
Das wird aber besser 😉

Und am allerwichtigsten: Herzlichen Glückwunsch Konsti!!!!

Print Recipe
Cherry cake with chocolate chips // Schokini-Kirsch-Kuchen
One of the very best fail-safe childhood memory cakes 🙂 Einer der besten Kindheits-Kuchen 🙂
Cook Time 60 minutes
Servings
Bundt / Guglhupf
Ingredients
Cook Time 60 minutes
Servings
Bundt / Guglhupf
Ingredients
Instructions
  1. Preheat the oven to 350 - 390°F and spray a big bundt baking dish with non-stick cooking spray. Den Ofen auf 180 - 200°C vorheizen und eine große Gugelhupf-Form gut einfetten.
  2. Drain the cherries in a sieve. Die Kirschen in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  3. Combine eggs, butter, sugar and vanilla and beat until light and fluffy. Eier, Zucker, Vanillezucker und Butter zu einer lockeren Masse aufschlagen.
  4. Slowly add flour, baking powder and milk. Nach und nach Milch, Backpulver und Mehl zugeben.
  5. In a final step fold in cherries and chocolate chips carefully and spread the dough into prepared baking dish. Zum Schluss Kirschen und Schokotröpfchen mit einem Teigspachtel vorsichtig unterrühren und in die gut eingefettete Form geben.
  6. Bake for about 60 minutes until a or until a toothpick inserted in the center comes out clean. Den Kuchen 60 Minuten backen oder bis ein in die Mitte des Kuchens gestecktes Holzstäbchen, ohne Teig daran herausgezogen werden kann.
Recipe Notes

Tipp before baking:
Spread the dough into the baking pan but spread the sides higher than the middle of the pan. The middle of the dough should be deeper than the sides. That prevents the cake from rising too much in the middle and makes a nice bottom.

Tipp vor dem Backen:
Den Teig zum äußeren und inneren Rand der Backform leicht hochstreifen, so dass der Teig an den Rändern höher ist als in der Mitte der Form. Damit verhindert ihr , dass der Kuchen beim backen in der Mitte zu sehr aufgeht und erhaltet einen relativ glatten Boden.

Share this Recipe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *